Unser Bauwagen

Unser Bauwagen steht im Vorwerksbusch, in der Verlängerung der Bismarckstraße. Er verfügt über einen Holzofen, mit dem er im Winter beheizt werden kann, eine mit Autobatterien betriebene Lichtanlage, eine Bio-Toilette, eine Waschgelegenheit und eine Kochstelle. Küchenutensilien und Geschirr sind vorhanden, um gesammelte Kräuter und andere Pflanzenteile zu Suppe oder ähnlichem verarbeiten zu können. Ebenfalls zur Ausstattung gehören Holztische und Bänke, Holzbausteine, Spielzeug und Bücher, mit denen im Bauwagen gespielt werden können. Im nebenstehenden Container lagern wir weiteres Material.

Alles dabei

Wenn die Gruppe unterwegs ist, haben die Erzieher/innen alles in ihren Rucksäcken dabei: Erste-Hilfe-Ausrüstung, Mobiltelefon, Wassersack, Papierhandtücher und Wechselkleidung für den Fall, dass einem Kind doch mal ein Maleur passiert. Auch das „Handwerkszeug“ ist dabei, denn außer den Büchern, Stiften, Malpapier sind im Wald andere Spielzeuge wichtig. Seile und Bänder, Tücher und Decken, Lupen und Fernglas sind neben Schaufeln, Sägen und Hämmern sehr beliebte Werkzeuge, mit denen die Kinder abgestorbene Wurzeln und Lehmerde bearbeiten können.

Es gibt kein falsches Wetter, nur falsche Kleidung

Die Kleidung der Kinder muss den Witterungen angepasst sein – idealerweise tragen sie mehrere Schichten im Zwiebelprinzip. Sie sollte Bewegungsfreiheit bieten und so konzipiert sein, dass die Kinder ihren Toilettengang möglichst selbständig erledigen können. Der Rucksack, im besten Fall auch wasserabweisend sein und ein vollwertiges Frühstück inklusive ausreichend Getränke beinhalten. Die wasserdichte und isolierende Sitzmatte, die alle Kinder brauchen, wird vom Kindergarten gestellt.